An der Umwelt-AG (1. Halbjahr 17/18) nahmen die Kinder der Grundstufe teil. Ziel war es, mehr über den Umweltschutz zu erfahren und selbst aktiv zu werden. Die Schülerinnen und Schüler sammelten den Müll auf und um das Schulgelände ein, gestalteten ihre eigenen Jutebeutel zum Einkaufen und brachten Pfandflaschen zum Supermarkt. In einer Stunde probierten sie fair trade Schokolade und lernten etwas über fairen Handel. Gebastelt wurde natürlich auch und so gestalteten die Kinder Blumen aus Plastikflaschen.